DOSB-Ausbilder-Zertifikate für die TUBW

Mittlerweile bieten 13 Verbände, unter ihnen der Badische Sportbund Nord, ihren Referent/innen die Möglichkeit, an zwei modularen Fortbildungsveranstaltungen (Sozial- und Methodenkompetenz) teilzunehmen, um anschließend das DOSB-Ausbilderzertifikat zu erhalten, das für vier Jahre gültig ist.

Auch die TUBW nutzt dieses als Instrument des Qualitätsmanagements ihrer Bildungsarbeit. Nach der Referenten-Fortbildung im Oktober für die Gestaltung von Unterrichtsprozessen mit dem Thema „Sozial- und Selbstkompetenz" schloss sich am 12. und 13. Dezember der Lehrgang über die „Methodenkompetenz“ an. Auch bei diesem Modul, waren die TUBW-Referenten zahlreich vertreten. Sechs Teilnehmer von insgesamt sechzehn kamen vom Taekwondo-Lehrwesenteam. Alexandra Hund, Personalentwicklerin am KIT (Karlsruher Institut für Technologie) leitete auch diesen zweiten Fortbildungslehrgang. Themenschwerpunkte waren am Donnerstag „Lernprozessgestaltung“ und „Lernpsychologische Grundlagen“, „Aufbau von Unterrichtsprozessen“ sowie „Ein- und Ausstiege in Lernprozesse“. Nach der Mittagspause ging es zur „Lernlandkarte“. Das ist eine Methode, den Teilnehmern die Vielfältigkeit eines Themengebietes und die Schwerpunkte aufzuzeigen.

Auf Wunsch der Teilnehmer wurde am Freitagmorgen ein „Kollegiales Coaching“ durchgeführt, eine Möglichkeit für die Lehrenden sich untereinander auszutauschen. Weitere Themen waren das „Gruppenpuzzle“, eine Methode der Gruppenarbeit und „Evaluationsinstrumente“.

Zum Abschluss ließ Frau Hund noch eine „Methodenreflexion“ durchführen, was den Teilnehmern ermöglichte, darüber nachzudenken, welche Inhalte aus dem ersten und dem zweiten Lehrgang im eigenen Unterricht durchführbar sein werden.

Besonders interessant neben dem eigentlichen Seminarinhalten war der Austausch mit den Referenten anderer Sportarten. Die Fortbildung war offen für alle Lehrenden innerhalb der Sportbünde. Besonders stark vertreten waren Handball- und Leichtathletik-Verband. Aber auch Volleyball, Ringen, Rugby, Ju-Jutsu, Thriathlon und der Badische Sportbund Nord hatten Teilnehmer im Seminar.

Die Referenten der TUBW wurden mit einem großen Paket von Anregungen und Ideen entlassen und freuen sich nun auf die kommenden Lehrgänge, wo diese in die Praxis umgesetzt werden können.

Besonders erfreulich ist, dass bereits vier der TUBW-Referenten ihr DOSB-Ausbilder-Zertifikat erhalten haben: Hermann Deeg, Rolf Hammann, Michael Scherer und Nikola Schittenhelm bekamen die Urkunden vom Lehrreferenten des BSB, Peter Mayer-Enke, überreicht.

Thomas Koleyko, Kyung-Jin Kwak und Uwe Schuss werden im kommenden Jahr das fehlende Modul des Seminars besuchen um ihr Zertifikat zu erhalten.



zurück zur Übersicht.