Erste Landesdanprüfung 4.-7. Dan in Baden-Württemberg erfolgreich durchgeführt!

Von den ursprünglich 23 zur Prüfung angemeldeten Dan-Anwärtern hatten fünf teilweise kurzfristig ihre Teilnahme aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen absagen müssen. So erschienen 18 hoch motivierte und zum Teil auch leicht nervöse Teilnehmer pünktlich zur Registration um 9.30 Uhr, darunter viele erfahrene Trainer und Meister mit jahrzehntelanger Erfahrung. Nach durchgeführter Anmeldung begann die Prüfung wie geplant gegen 10.00 Uhr. In drei gleich großen Gruppen absolvierten die Teilnehmer schließlich ihre Prüfungen bis gegen 16.00 Uhr und boten dabei ein sehr breites Spektrum in den einzelnen Prüfungsdisziplinen und hier insbesondere in den Bereichen von Technik und Kreativität. Die Messlatte wurde den angestrebten höheren Dangraden entsprechend hoch aufgelegt und die Bewertungskriterien mussten selbstverständlich bei allen Teilnehmern gleich sein. Viele Prüflinge zeigten von Beginn an überdurchschnittliche Leistungen, manche dagegen waren zu nervös und konnten deshalb nicht ihr volles Potenzial abrufen. Einige Teilnehmer vermochten ihre anfangs etwas angespannt dargebotenen höheren Poomsae durch nachfolgend überzeugende Partnerübungen oder Selbstverteidigungspräsentation positiv auszugleichen. Manche Anwärter zeigten sogar weit überdurchschnittliche bis hin zu spektakulären Leistungen in den verschiedenen Prüfungsdisziplinen und riefen dadurch begeisterten Applaus bei den Mitprüflingen und den Zuschauern hervor. Leider fehlte fünf Teilnehmern bei der einen oder anderen Disziplin die nötige Tagesform, um am Ende ihrer Prüfung die geforderten 20 Punkte zum Bestehen der Prüfung erreichen zu können. Fazit: Die erste Landesdanprüfung für höhere Dangrade war eine anspruchsvolle und anstrengende Prüfung, was so aber auch sein sollte. Die einzige teilnehmende Dame, Gabriela Metzger, vertrat ihre Geschlechtsgenossinnen würdig und erfolgreich. Für die Prüfer war es zuweilen eine schwere Entscheidung, über Bestehen oder Nichtbestehen eines Prüflings richtig zu urteilen. Aber auch das gehört zu einer Danprüfung dazu. Alles in allem ein gelungener Start mit der neuen Danprüfungsregelung der DTU!

Bestanden haben zum 4. Dan:

Dr. Holger Gerhards, TKD-Hochschulsport Uni Heidelberg
Kai Pustlauk, TKD-Abteilung Post Südstadt Karlsruhe e.V.
Gabriela Metzger, TKD-Club Bretten e.V.

Bestanden haben zum 5. Dan:

Patrizio Merola, TKD-Zentrum Karlsruhe
Ramazan Baygün, Taekwondo Baygün Stuttgart
Rüdiger Mach, TKD-Zentrum Karlsruhe
Martin Müller, TKD-Zentrum Karlsruhe
Werner Hornung, TSV Blaufelden e.V., Abteilung TKD
Helmut Paulsen, Armare Waiblingen e.V.
Wolfgang Rentschler, TKD-Verein Pfinztal e.V.

Bestanden haben zum 6. Dan:

Frank Herzog, TSV Blaufelden e.V., Abteilung TKD
Rolf Brandt, TSV Grunbach e.V., Abteilung TKD
Stephan Heck, TKD-Club 1982 Hambrücken e.V.

Ein Teil der erfolgreichen Prüflinge der Landesdanprüfung am 2.7.2016 mit den Prüfern (v.l.) Cataldo Creti, Kum-Sik Kwak und Wolfgang Brückel



zurück zur Übersicht.